Hansestadt Hattem

  • Lesezeit 4 Minuten
  • 1718 x bekeken

Im Mittelalter, als Amsterdam und Rotterdam noch kleine Dörfer waren, hatten sich die Hansestädte im Osten der Niederlande bereits zu mächtigen Handelszentren entwickelt. Das wirtschaftliche Herz der Niederlande schlug an der IJssel, der Zuiderzee und dem Hinterland. In den Hansestädten herrschte bereits reges Treiben und die Wirtschaft florierte!

Kleine Siedlungen wuchsen zu mächtigen Städten mit beeindruckenden Stadtmauern und Toren heran. Der Wohlstand spiegelte sich in imposanten Gebäuden, reich verzierten Kaufmannshäusern und beeindruckenden Handelsbüros wider. Es sorgte auch für eine Blütezeit im künstlerischen Bereich. Maler, Dichter und Philosophen ließen sich in der Stadt nieder. Hattem ist seit Jahrhunderten eine Quelle der Inspiration für Künstler. Kein Wunder: Die Stadt ist nicht nur "fotogen", sie liegt auch in einer wunderschönen Gegend mit Wald und Wasser nur einen Steinwurf entfernt. Die Lage an der IJssel sorgt dafür, dass Sie von Hattem einen freien Blick auf den berühmten niederländischen Himmel mit Licht und Wolken haben.

Beginn der Hanse
Der Beginn der Hanse ist um 1150, als wandernde Gruppen deutscher Kaufleute am Handel an der Ostsee teilnahmen. Diese Gruppen von Kaufleuten wurden "Hanse" genannt. Ziel war es, weit weg von zu Hause frei und ruhig Handel treiben zu können.

Aus Hansenetz wird Städtebund
Der hanseatische Kaufmannsverbund konnte sich durch Interessenbündelung günstige Privilegien erarbeiten. Außerdem waren sie zusammen stärker gegen die Feudalherren. Wissens- und Informationsaustausch war ein wichtiger Nebeneffekt. Der erste Städtebund datiert aus dem Jahr 1265 zwischen Lübeck und Rostock. 1294 trat Zwolle als erste niederländische Stadt der Union bei. In ihrer Blütezeit hatte die Hanse Mitglieder in Deutschland und den Niederlanden, aber auch in Skandinavien, Polen, Flandern bis nach Spanien und Portugal. Die Sprache war kein großes Problem, mit Niederdeutsch kam jeder zurecht.

Handel über Wasser
Über Köln und die IJssel verliefen wichtige Handelswege von der Ostsee nach Westeuropa und von Italien nach Norwegen. Mit den ersten Frachtschiffen des Mittelalters erfolgte der Transport größtenteils auf dem Seeweg; die Koggen. Der Handel bestand hauptsächlich aus Salz, Fisch, Getreide, Holz, Bier, Wein, Tuch, Bienenwachs und Pelzen.

Prinzipal- und Nebenstädte
Lübeck war das Oberhaupt der Hanse. Dort fanden auch die Hansetreffen statt. Es gab etwa 70 Prinzipalstädte, die an den Treffen teilnahmen. Es gab auch Nebenstädte, die von den Privilegien der Hanse Gebrauch machten, aber in den Versammlungen kein Mitspracherecht hatten. Sie wurden durch ihre Prinzipalstadt vertreten. Hattem war zusammen mit Wageningen eine Nebenstadt der Prinzipalstadt Arnheim. Dies hatte damit zu tun, dass Hattem und Wageningen die gleichen Stadtrechte wie Arnheim erhielten.

Die Rolle von Hattem in der Hanse
Belege für Hattems Rolle in der Hanse sind in den Archiven schwer zu finden. Das ist nicht verwunderlich: Hattem ist nicht mit großen Handelsstädten wie Kampen, Zwolle und Deventer zu vergleichen. Kaufleute von Hattem werden im Stadtarchiv nur zweimal erwähnt: 1306 und 1485.

Backstein
Was hatte Hattem den Kaufleuten der Hanse zu bieten? Es gibt eine spekulative Möglichkeit: Ziegel aus Hattem wurden von Skippern als notwendiger Ballast genommen. Sie nahmen lieber Ziegel statt Sand mit, denn die Steine hatten noch einen Wert. Viele Quellen zeigen, dass viel Stein von Hattem über das Wasser gehandelt wurde.

Hafen und Gassen zum Markt
Hattem hatte ein paar Anlegestege am Wasser, die als „Hafen“ fungierten. Zu dieser Zeit gab es wahrscheinlich eine Mauer entlang der Schipperswal, die mit dem Dijkpoort verbunden war. In dieser Mauer gab es möglicherweise Eingänge gegenüber der 1. Gasse und der 2. Gasse. Das waren die kürzesten Wege zum Markt. Auch in vielen anderen Hansestädten sehen Sie zwischen Hafen und Markt mehr Gassen als anderswo in der Stadt.

Jede Hansestadt hat ihre eigene authentische Atmosphäre und ihren eigenen Charme!
Besuchen Sie auch die anderen Hansestädte und entdecken Sie Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Ausführliche Informationen finden Sie unter www.visithanzesteden.nl.