Hattem 725 Jahre

  • Lesezeit 3 Minuten
  • 260 x bekeken

Die Stadt Hattem besteht seit 725 Jahren

Obwohl sie im achten Jahrhundert als kleine Siedlung gegründet wurde und im zwölften Jahrhundert eine eigene Pfarrkirche erhielt, wodurch sie zu einem Dorf wurde, verlieh Reinoud I., Graf von Gelre, ihr Ende des dreizehnten Jahrhunderts die Stadtrechte. Das ist Musik in den Ohren von Dries Jonker, Redaktionsmitglied von Heemkunde Hattem. "Ich habe mich schon immer für alles interessiert, was mit der Geschichte von Hattem zu tun hat", sagt er. In der Grafschaft Gelre gab es in der Nähe von Hattem einen sogenannten Godsberg. Es war der Grund, warum Graf Reinoud I. die Stadtrechte verlieh, obwohl es keine Stadt in unserem Sinne war. Es handelte sich in der Tat um eine virtuelle Stadt ohne Stadtmauern und ohne wirtschaftliche Bedeutung, aber sie verfügte über ein Hospital, eine hohe Justiz und königliche Mahlzeiten am Sonntag nach Pfingsten. Auch die Einwohner der Stadt Hattem waren bei diesen Mahlzeiten willkommen.

Lange Zeit waren Ziegeleien wichtig für Hattem. "Es gab hier mehrere davon", sagt Dries Jonker. "Die Ziegel wurden aus dem Ton des Flusses Ijssel hergestellt und unter anderem nach Amsterdam gebracht um dort verwendet zu werden. Von der Ziegelei Altena sind nur noch Reste übrig. Bei einem Tag des offenen Denkmals waren sie ausgestellt und es wäre sehr schön, wenn man sie restaurieren könnte. Es ist eine Bereicherung für die Geschichte der Hansestadt." Und weiter: "Weil Hattem arm war, wurden die Gebäude im Stadtzentrum nicht restauriert, weil das Geld fehlte sie zu ersetzen. Sie wurden in ihrem alten Zustand belassen, was sich später als Vorteil herausstellte." In den 1960er Jahren wurde die Stichting Stadskern gegründet. Diese Stiftung kaufte viele Immobilien auf um sie anschließend zu restaurieren. Vor einigen Jahrzehnten wurde beschlossen, das Archiv von Hattem zusammen mit den Archiven der Gemeinden Heerde und Epe in einem regionalen Archiv in Epe unterzubringen. "Ich finde Es ist schade, dass das nicht in Hattem geblieben ist. Als Verein Heemkunde Hattem haben wir unser eigenes Archiv. Wir arbeiten regelmäßig daran es zugänglich zu machen. Schließlich kann man eine Menge Informationen haben aber wenn sie nicht zugänglich sind, hat man wenig Nutzen davon." Die gelderländische Gemeinde Hattem liegt an der Grenze zu Overijssel und am nördlichen Rand der Veluwe. Hattem hat heute mehr als 12 500 Einwohner und eine Fläche von 24,28 km2, wovon 0,93 km2 Wasserfläche sind.